Café Refektorium

    Ihr Wohlfühlort

Umbau zum Refektorium ab 2008


in den 70er Jahren


Neu renovierte Fassade 2012


Wie es zu Refektorium kam!

Das heutige Café Refektorium ist bis Ende der 80er Jahre noch als Wohnraum genutzt wurden. 2005 wurde an der Schloßgasse 21 eine Sicherungsmaßnahme durch die Stadt Neustadt an der Orla durchgeführt. Bei dieser baulichen Maßnahme wurde der Innenhof entkernt und der Dachstuhl komplett erneuert. Die Familie Holger Knobloch erwarb das Gebäude im Jahr 2008. Je nach zeitlichen und Finanziellen Möglichkeiten wurde der Wohnraum im Erdgeschoss zum Café Refektorium umgebaut, die Terrasse geschaffen und der Parkplatz angelegt. Bei allen Sanierungsmaßnahmen wurde darauf geachtet das alte und historische Baustoffe bzw. Baustoffe die sich in das optische Gefüge einpassen verwendet werden.

Wie es einst mal war!

Es wurde entkernt!

Austausch bzw. Neueinbau!

Bau der Terrasse und den Parkplatz!

Die Fassade!


Der Ausbau vom Refektorium-Keller!


Wir erstellen gerade Inhalte für diese Seite. Um unseren eigenen hohen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden benötigen wir hierfür noch etwas Zeit.

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!